Zum fröhlichen Nix

Hirschgasse 1

89143 Blaubeuren


Tel. 07344  952854



News Programm Location Projekte Galerie Freunde Kontakt

Kneipe & Kleinkunst

mitten in Blaubeuren

täglich ab 17 Uhr

Montag Ruhetag

Dienstag nach Verabredung

Den monatlichen Rundbrief vom „Fröhlichen Nix“ abonnieren?   No Problem


Ansicht vergrößern:  (STRG) und (+)

Ansicht verkleinern:  (STRG) und  (-)


Impressum & Haftung




Zum Fröhlichen Nix Die nächsten Bilderausstellungen im Nix …


8. Juli - 29. Sept 2018

Tina Rampf    Airbrush


Tina Rampf ist 1966 in Tomerdingen auf der Schwäbischen Alb geboren und auf einem Bauernhof aufgewachsen. Dort lebt sie bis heute mit ihrem Mann im umgebauten Stallgebäude ihrer Eltern, in dem sich auch ihr Atelier befindet. Ihrem Mann ist sie sehr dankbar für seine konstruktive Kritik, und für sein großes Engagement, für jedes ihrer Bilder den passenden Holzrahmen zu schreinern. Die Künstlerin machte ursprünglich eine Ausbildung zur Maler- und Lackiererin, die sie im Leistungswettbewerb der Handwerksjugend als Innungsbeste abschloss. Aus familiären Gründen konnte sie leider nicht weiter in ihrem Beruf arbeiten. Nebenbei war sie aber immer sehr kreativ. Danach arbeitete sie viele Jahre als Kommissioniererin, wo sie die Kreativität und die Sinnhaftigkeit ihrer Arbeit im Lauf der Jahre immer mehr vermisste.


Während einer Sinnfindungsphase und einer beruflichen Neuorientierung machte sie einen 18-monatigen Fachlehrgang für Airbrushdesign bei der Handwerkskammer in Ulm, den sie mit einem Zertifikat erfolgreich abschloss. Mit den Airbrushkünstlern Laila und Michael Witti fand sie zwei großartige Dozenten dort. Zeitgleich folgte eine Ausbildung zur ehrenamtlichen Hospizbegleiterin beim Hospizverein Eleison. Ebenfalls fast zeitgleich machte sie eine 7-monatige Ausbildung zur Inklusionsassistentin beim Institut Fakt.ori in Söflingen. In der Arbeit mit behinderten Menschen hat sie eine neue berufliche, herausfordernde und sinnvolle Aufgabe gefunden.


Airbrush ist ihr neben Ski- und Radfahren, Wandern und Inlineskating ein schönes und wichtiges Hobby geworden, nicht zuletzt, weil die Airbrush-Technik sehr vielseitig ist. Vor allem die fotorealistische Darstellung eines Motivs stellt für sie die größte künstlerische Herausforderung und Geduldsübung dar. Zu sehen, wie unter ihren Händen aus dem Nichts ein Bild entsteht, fasziniert sie. Die größte Kraft für all ihr Tun holt sich die Künstlerin aus ihrem Glauben und der daraus resultierenden Dankbarkeit. Auf ihre erste Ausstellung im Fröhlichen Nix freut sie sich sehr und bedankt sich dafür ganz herzlich beim Wirt Hans Wild.




















3. Okt - 31. Dez 2018 Vernissage: 3. Okt, 11 Uhr Happy Nix