Zum fröhlichen Nix

Hirschgasse 1

89143 Blaubeuren


Tel. 07344  952854



News Programm Location Projekte Galerie Freunde Kontakt

Kneipe & Kleinkunst

mitten in Blaubeuren

täglich ab 17 Uhr

Montag Ruhetag

Dienstag nach Verabredung

Den monatlichen Rundbrief vom „Fröhlichen Nix“ abonnieren?   No Problem


Ansicht vergrößern:  (STRG) und (+)

Ansicht verkleinern:  (STRG) und  (-)


Impressum & Haftung




Zum Fröhlichen Nix

UNSERE TOP-EVENTS IM SOMMER

Sa 21. Juli, 19 Uhr   9 Jahre Nix


Lässige Hinterhof-Grill-Party mit Kaeppe’s Pink Panther Band und Hans-Jörg Autenrieth und der Countrybande (Eintritt frei / Hut)











Sa 28. Juli, 15 Uhr   Liederfest im Spatzennest


Zum 4. Mal planen die Ulmer Naturfreunde, die Blaubeurer Kleinkunst-Kneipe "Zum fröhlichen Nix" und die Folkband "Feschtagsmusik" ein supernettes Folk-Fest im Grünen. Ort des Geschehens ist das in der Region allseits beliebte Naturfreundehaus "Spatzennest" bei Weidach. Alles ein bißchen anders, als man es von den Konsum-Meilen dieser Welt gewöhnt ist. So kann man bei den „Nature-Friends“ auch durchaus rote Würstchen kaufen und sie überm groß angelegten Lagerfeuer selbstständig grillen. Aber Grillgut darf auch gern mitgebracht werden; Sitzkissen und Jacke für den Abend nicht vergessen! Und wer mal in Ruhe feiern will und nicht weiß wie er nach Hause kommt, bringt einfach ein Zelt mit oder mietet sich im Naturfreundehaus ein. Und genießt das Programm mit nächtlicher Session …


Yeah! Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut auch dieses Jahr wieder ein Low-Budget-Fest erster Güte auf die Beine zu stellen. Eigentlich ist sowas finanziell gar nicht möglich -  aber ein Haufen unbelehrbarer Idealisten kriegens hin. Live on Stage dieses Jahr: Die “Banshees”, fetziger Folkrock auf Irish, Troubadour „WoGer“ aus dem Schwarzwald, Schwabenrock mit „Gradraus“, Clown „Mizzi auf großer Reise“ für die Kids, die Geschichten-Erzählerin Tine Mehls und natürlich die Haus- und Hofkapelle des Widerstands „Feschtagsmusik“.


Packt Freunde, die Familie und gute Laune ein, sagt es weiter, schaut vorbei. Auf daß es ein tolles Fest und ein froher Tag werde!



Programm-Ablauf (ohne Gewähr!)


15.00 h   Mizzi auf großer Reise (Kinderprogramm)

15.30 h   Banshees / Celtic Folk-Rock (75 Min)

17.00 h   Geschichtenerzählerin Tine Mehls

17.30 h   Woger / Der Schwarzwald-Troubadour (60 Min)

18.30 h   Mizzi auf großer Reise (Kinderprogramm)

19.00 h   Gradraus / Schwoba-Folkrock (75 Min)

20.30 h   Geschichtenerzählerin Tine Mehls

21.00 h   Feschtagsmusik / Die Haus- und Hofkapelle des Widerstands (75 Min)

22.30 h   Geschichtenerzählerin Tine Mehls


23.30 h   Session am Lagerfeuer



Die teilnehmenden Künstler:


Geschichten-Erzählerin Tine Mehls

Für altgediente Liederfest-Freunde ein alte Bekannte. Authentisch und mitreißend erzählt Tine Mehls Geschichten für kleine und später auch gern für große Leute.


Mizzi auf großer Reise

In Schlaraffia möchte Mizzi gerne sein! Alles was wir uns erträumen gibt es dort! Und schon ist sie auf großer, lustiger Reise. Mizzi erlebt mit den Kindern die tollsten Abenteuer; sie treffen große und kleine Tiere, aber auch echte Piraten! Ein freundliches und lebendiges, kindgerechtes Musical untermalt mit kleinen Geschichten für kleine und große Kinder zwischen 2,5 und 99 Jahren!


Banshees

Seit Anfang 1996 treiben die "Banshees" im Ulmer Raum ihr Unwesen. Mit selbstkomponierten Liedern aber auch Cover-Songs von "Fiddlers Green" oder "The Coors", sowie aufgepeppten irischen und schottischen Traditionals, läßt die lustige 7-köpfige Truppe mit viel Spaß an der Musik jedes Publikum aufleben. Folk-Rock heißt bei den Banshees Ohrenschmauß, mal melancholisch, dann wieder richtig rockig abgehend, bekannte und unbekannte Stücke; Hauptsache alles ist vom irischen Hauch umhüllt!


WoGer

Aus Staufen (Hochschwarzwald) kommt Wolfgang Gerbig zu uns. Der Songpoet und Liedermacher, organisiert und moderiert auch  die Markgräfler Zelt-Lieder-Nacht in Müllheim/Baden und stand dort bereits mit vielen bekannten Kollegen wie Manfred Maurenbrecher, Jan Degenhardt, Pippo Pollina, Dominik Plangger oder Erich Schmeckenbecher auf der Bühne. Nun ist er mit seinem Programm „Wie ein neues Lied  in  Trouba Dur“ auf Solo-Tour. Musikalisch zwischen traditionellen Liedermacherklängen, aber auch jazzigen, folkloristischen und poporientierten Stilrichtungen ist für jeden etwas dabei und seine Konzerte versprechen einen unvergesslichen Auftritt mit Liedern zum mit singen, mitmachen, nachdenken und schmunzeln.


Gradraus

Gradraus - der Name der Band ist Programm: Unverfälschter, ehrlicher Akustik-Folkrock mit Nuancen von Blues und Soul. Die Songtexte sind auf Schwäbisch; in diesem Dialekt sind die Musiker aus dem Welzheimer Wald „dr’hoim“ und so klingen ihre Songs authentisch. Im Mittelpunkt der Texte steht das Leben und die Liebe – mit allem was dazugehört. So sind die Songs mal fröhlich, mal nachdenklich, dann wieder lustig – aber niemals oberflächlich.


Feschtagsmusik

Der Soundtrack zum Überleben: Mit viel Rhythmus, Herzblut und Leidenschaft verarbeitet das Quintett aus dem Ulmer Raum eigene Texte, Gedanken und Lebensgefühle zu lebendiger, handgemachter Musik. Die Haus- und Hofkapelle vom „Fröhlichen Nix“ findet, daß es an der Zeit ist gegen eine maßlose, mensch- und naturverachtende Konsumgesellschaft aufzustehen!


Eine Gemeinschaftsaktion der „Feschtagsmusik“, dem „fröhlichen Nix“ und den Naturfreunden Ulm

Eintritt frei! Hutsammlung