Unser Programm für den Mai

Sa o8. Mai, 20 Uhr
Prinzessin & Rebell
Ein großartiges Folk-Trio!

Die langjährige Geigerin der Gruppe „Schandmaul“, Weltklassemusikerin Anna Katharina Kränzlein, hat sich mit Florian Kirner, alias Prinz Chaos (Konstantin-Wecker-Schüler, Liedermacher, Schlossbesitzer und politischer Aktivist), zusammengetan. Texte mit Hirn und Haltung auf hohem sprachlichen Niveau treffen auf musikalische Arrangements von höchster Virtuosität. Aktuell im Trio unterwegs, reicht das Repertoire vom genialen Cover über mitreißende Kampflieder hin bis zu Liebesliedern von betörender Zartheit! (14 €)

 

Sa 15. Mai, 20 Uhr
Showbuddies

Ulm’s Impro-Theater Nr. 1

Seit gut 15 Jahren entern die „Showbuddies“ mit ihrem IMPRO-THEATER in und um Ulm Bühnen und Events jeglicher Art. Kreativ, flexibel, spontan und herausfordernd formiert sich die Truppe jeden Abend aufs Neue zu einer funktionierenden Einheit mit dem Publikum. Jede Show ist anders und das macht einen Großteil des unglaublichen Spaßes aus, den Publikum und Künstler zusammen haben werden. (14 €)

 

So 16. Mai, 15 Uhr
Heinz Ratz & Freunde / Lümmel Project

Heinz Ratz, Sänger und Bassist von Strom & Wasser, ist bekannt dafür, dass er nicht nur redet, sondern auch tut. Und wie fast nicht anders zu erwarten, hat er nun dem allgemeinen kulturellen Stillstand den Kampf angesagt. Er geht mit seinem „Lümmel“ auf Tour: einer 1982er Mercedes Pritsche, die er zu einer mobilen Bühne ausgebaut hat, um Kultur auch in Zeiten strenger Coronaauflagen möglich zu machen. Dazu lädt er lokale Bands, Liedermacher, Poeten, Schauspielern, Kabarettisten mit ein um auf öffentlichen Plätzen, vor Wohnblöcken, geschlossenen Clubs und Theater vor kontrollierbaren Menschenansammlungen und mit einhaltbaren Abstandsregeln aus der Stille zu treten. Eine super spannende Gelegenheit, wenn es das Wetter und der Virus erlaubt, sich in intensiver Zusammenarbeit mit den Blautönen an die Open-Air-Saison ranzutasten. Der Eintritt ist frei, eine Spende hoch willkommen.  
Hier ein Making-of-Video dazu

 

Sa 22. Mai, 20 Uhr
SIYOU’n’HELL

Gospelqueen trifft Basslegende

Helmut Hattler, der bekannteste Ulmer Rockmusiker, hat mit Kraan und TabTwo als Bassist Musikgeschichte geschrieben. Die in Kamerun geborene Sängerin Siyou Isabelle Ngnoubamdjum, bekannt für ihre magische Bühnenpräsenz in Sachen Gospel, African Roots, Pop, Soul und Jazz, ergänzt Hattlers virtuoses aber trotzdem minimalistisches Bassspiel perfekt. Drei Tonträger und zahlreiche Konzerte, u.a. auch auf der Blaubeurer Sommerbühne, belegen dies eindrucksvoll. Den Zuhörer erwartet ein wirklich einzigartiges Klangerlebnis von hochmusikalischer Spannung und Energie. (25 €)

 

Sa 29. Mai, 20 Uhr
The Leonard-Cohen-Project
 „Songs of Love and Hate“

ist ein Studio-Album des kanadischen Musikers und Schriftstellers Leonard Cohen aus dem Jahr 1971. Da sich dieses Thema aber wie ein roter Faden durch beinahe alle seine Werke zieht, wurde es zum Titel der ersten gemeinsamen Produktion des Leonard-Cohen-Projects. Die Musiker Manuel Dempfle, Jürgen Gutmann und Thomas Schmolz spielen vor allem die frühen Cohen-Lieder, die noch ohne große orchestrale Begleitung maßgeblich von der markanten Stimme und der Gitarrenbegleitung Cohens geprägt sind. Bestes Entertainment „Hand gemacht“ und wohl gerade deshalb klingen Lieder wie „Suzanne“, „Famous Blue Raincoat“, „Bird on the Wire“, „So long, Marianne“ … absolut glaubwürdig und überzeugend echt – und doch ganz anders. (14 €)

 

Sa 12. Juni, 20 Uhr
Richard Wester & Georg Nussbaumer

Grandiose Weltmusiker!

Nussbaumer, seit dem 4. Lebensjahr blind und als die „schwärzeste Stimme Österreichs“ gehandelt, spielt mit Richard Wester, einem der bedeutendsten Saxophonisten des Landes, überwiegend eigene Songs zwischen Blues, Soul und Singer- / Songwriting. Georg Nussbaumer’s unglaubliche Stimme und sein grooviges Piano korrespondieren trefflichst mit Kollege Wester’s Saxofonen, Querflöte, Klarinette und anderem Instrumentarium. Ein energetisches und musikalisches Zusammentreffen der Extraklasse; große Unterhaltung & wunderbare Musik! (15 €)