Das Programm für März

 

Sa 13. März, 10-14.30 Uhr
Ukulele-Wor
kshop mit Jo Vogel

Ukulele spielen nach 270 Minuten – garantiert! Und jede Menge Tipps zum weiterführenden Selbststudium. In einem lockeren Workshop vermittelt der Biberacher Gitarrenlehrer Jo Vogel (Gitarrist von „Al Jovo“) anhand von bekannten Stücken die wichtigsten Akkorde und Begleit-Rhythmen auf der Ukulele. Mit oder ohne Vorkenntnisse. Mitbringen solltet Ihr eine Ukulele, am Besten ein Stimmgerät und Schreibzeug. Eventuelle Nachfragen wegen Leihinstrumenten und auch die Anmeldung am Besten direkt bei www.gitarrenschule-vogel.de (48 €)

 

 

Sa 13. März, 20 Uhr  Günther Wölfle Duo
Lieder, Blues und Parodien auf Schwäbisch

Er ist wieder unterwegs, Günther Wölfle mit seinen schwäbischen Liedern. In den achtziger Jahren war er aus der schwäbischen Szene nicht wegzudenken. Noch heute kennt fast jeder die schwäbische Version des Beatles -Liedes “Yeschderday,”, wo damals noch der “Drebbel he” (das Pedal kaputt) war. Heute scheint das Fahrrad wieder repariert zu sein, denn im aktuellen Programm ist er mit selbigem Verkehrsmittel sogar auf der legendären Route 66 unterwegs! Sein aktuelles Programm besteht zur Hälfte aus neuen Liedern, überwiegend schwäbische Versionen bekannter Rock- und Popklassiker. Der Rest ist eine “Beschd of” Zusammenstellung von Highlights der früheren Programme, schwäbische Blüsla und Lieder über die lieben Landsleute wie den “Schwobakarle”. Ein Abend, an dem es neben nachdenklichen Momenten viel zu Lachen gibt. (12 €)

 

Fr  19. März, 19.30 Uhr  Jazzmichl 
Easy Jazz aus Blaubeuren 

Jazzmichl, die Easy-Jazz-Formation aus Blaubeuren, haben sich zur Aufgabe gemacht, Jazz in seiner außergewöhnlichen Bandbreite zu begreifen und mit spürbarer Magie einen Wohlklang in die Herzen der Menschen zu zaubern. Das äußerst vielfältig angelegte Repertoire überrascht mit bekannten und  besonderen musikalischen Perlen des Jazz, Soul und Funk. (10 €)   video

 

 

Sa 20. März, 20 Uhr  Bastian Bandt  
Liedermacher, früher Side-Man von Sarah Lesch
 

Schon auf seinen ersten beiden Alben hat Bastian Bandt, der Liedermacher aus der Uckermark, bewiesen, dass er Lieder schreiben kann mit der theatralischen Kraft eines Georg Büchners. Mit seinem neuen Album „Alle Monde“ verdiente er sich jetzt nicht nur den Preis der deutschen Schallplattenkritik, sondern offenbart einen gereiften Liederdichter, der sich sein Land und seine Geschichte zurückgeholt hat. Jedem sarkastischen Grinsen zieht er ein befreiendes Lachen vor, ohne auf zärtliche Melancholie zu verzichten. „Wer ein Konzert mit dem 40-Jährigen genossen hat, der geht mit einem Stück Weltraum in der Brust und möchte glauben, dass Leben schön weh tut.“ (13 €)   video1   video2

 

 

Fr 26. März, 19.30 Uhr   Griechischer Abend mit NIkos Petridis
Kulinarische Köstlichkeiten & Live-Musik

Heute darf mal alles ein bißchen Griechisch sein im Nix. Neben kulinarischen Köstlichkeiten von Karin Dutschmann, Mythos-Bier und griechischem Wein, begrüßen wir mit Nikos Petridis, einen charismatischen Sänger und Gitarristen, der uns an der Schönheit und Lebensart seines Heimatlandes teilhaben läßt. Tischreservierungen sind ausnahmsweise möglich und erwünscht. (Eintritt 10 €; Getränke und Essen muß separat bezahlt werden)  video

 

Sa 27. März, 20 Uhr   Uwe X  
Christl. Liedermacher / Zusammenarbeit “Haus der Hoffnung“

„Ein Stück Tiefgang, eine Prise Witz, ein Schuss Rebellion, eine große Portion Idealismus und etwas Selbstironie“ – so oder ähnlich muss das Rezept für die Lieder von Uwe X, dem engagierten Musiker und Pastor, heißen. Mit viel Leidenschaft zeigt er nicht nur ein außergewöhnliches Gespür für Themen, die das Leben schreibt, sondernberührt seine Zuhörer durch seine authentische und natürliche Art. Musikalisch mischen sich bei ihm Blues, Folk und etwas Rock, wobei sein Spiel auf der Gitarre, der irischen Bouzouki, den Bluesharps und seine ausdrucksstarke Stimme die Lieder prägen. Ergänzt wird er durch Jojo Wolter am Bass, der das Ganze mit viel Groove abrundet. Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem „Haus der Hoffnung“ Blaubeuren (12 €)  video1   video2

 

Mo 29. März, 14.30-16.30 Uhr   Alles rund ums Handy
Anwendungsmöglichkeiten samt Fragerunde im „Fröhlichen Nix“

Was mein Smartphone alles kann! Hey, mit all den Apps kann man leicht durcheinanderkommen. Doch Rettung naht. Andrea Unseld freut sich, mit Ihnen auf Entdeckungsreise zu gehen und Ihnen interessante Funktionen Ihres Smartphones zu erklären. Verstehen Sie diesen Nachmittag als kleine Unterstützung für den Gebrauch Ihres Handys mit viel Verständnis und überaus geduldiger Erklärung zu Ihren Fragen. Zwei Stunden, die Ihnen nachhaltig mehr Freude mit Ihrem mobilen Telefon schenken werden. Eine gute Chance für eine vielseitigere Nutzung Ihres Handys. (12 €)

Bitte direkt bei unserer Volkshochschule anmelden: www.vhs-lai.de
Mitbringen:  Aufgeladenes Smartphone (Bitte keine iPhones)
Voraussetzung: Teilkenntnisse bis Ahnungslosigkeit