Klaus der Geiger und das Maximum Terzett

Obwohl er es nie auf kommerziellen Erfolg abgesehen hatte und ihm die Regeln des Big Business stets „an der Latzhose vorbei gingen“, ist er bekannt wie ein bunter Hund: „Klaus der Geiger“! Seit einem halben Jahrhundert steht sein Name für virtuoses Geigenspiel und sozialkritische Texte. Kaum eine Fußgängerzone, die er als Strassenmusiker nicht bespielt hat. Für sein Lebenswerk erhielt er 2011 den Deutschen Weltmusik-Preis des Folk- und Tanzfestivals Rudolstadt. In vielen Musikprojekten und Formationen setzt er, inzwischen 82 Jahre alt, kreative Vielfalt mit immer neuen Aspekten um.

Vor über 25 Jahren kreuzten sich, bei einem Strassenmusik-Workshop in Geldern, die Wege dreier Individualisten und das Maximum Terzett ward geboren. Einmal im Jahr gönnen sich die drei vielbeschäftigten Freunde den Luxus, lassen den kompletten Alltagskram links liegen und gehen auf Tournee! Und siehe da, wo immer das Trio um den „Meister der Strassenmusik“ aufspielt, in Fußgängerzonen, Kneipen, Konzertsälen oder auf Festivals (Nürnberger Bardentreffen, Tanz & Folkfest Rudolstadt, Schlauer Bauer Festival in der Schweiz, Sligo Arts Festival in Irland, U&D in Stuttgart), sind die Leute begeistert.

Hier ein paar Videos:

Erde wir sind deine Kinder
Frau Meier
Lauf / Song von Fred Ape
Friday for future – mit Marius Peters

Kontakt
Christian Presch  Tel. 0170 9964228
oder per mail direkt an Hans Wild: hallo@hans-wild.de