Unser Frühjahrs-Programm 2022 im Detail

Sa 21. Mai, 20 Uhr     Unser Fred Ape Abend

Ein Freund, aber auf jeden Fall geschätzter Weggefährte, Mitstreiter für die gute Sache und musikalischer Dauergast im Nix … der Dortmunder Liedermacher Fred Ape. Er engagierte sich in über 40 Jahren mit „Ape Beck & Brinkmann“ (dem „Flagschiff der Alternativ-Bewegung in den 80gern), im Duo mit Guntmar Feuerstein (Ape & Feuerstein) oder auch als Solist intensiv für Umweltschutz, Anti-AKW- und die Friedensbewegung. Stets agil und scheinbar unverwüstlich, hat er uns im Nov 2020 im Alter von 67 Jahren völlig überraschend für immer verlassen. Was bleibt ist die Erinnerung und seine zahlreichen Songs. Und die Neven Sobotic Stiftung.

Eine handvoll gestandener Liedermacher, die das Musikgeschehen in und um Ulm herum in den letzten Jahrzehnten nachhaltig mitgeprägt haben, haben sich für diesen Abend zusammengerauft und sich intensiv mit dem musikalischen Vermächtnis von Fred Ape auseinander gesetzt. Im Einzelnen sind das: Das „enfant terrible“ der Ulmer Folk- und Politszene Hermann Schleicher-Rövenstrunk (auch als „Hermanitou“ unterwegs), der bekannte Ulmer Entertainer und Liedermacher Walter Spira und weite Teile der legendären Folktruppe „Bäcker’s Debakel“, die seit 1983 mit Strassenmusik und Konzerten viele Jahre in und um Ulm ihr Unwesen getrieben haben: Multi-Instrumentalistin Yvonne Faber, Rainer Wetzler (inzwischen Direktor an der Urspringschule) und Kleinkunst-Kneipenwirt Hans Wild; verstärkt durch Bernd „Stax“ Stegmaier, Ulmer Naturfreund-Chef und „Hans Dampf in allen Gassen“. Aktuell „Feschtagsmusik“ und manchmal „Countrybande“. 

LIeder wie Rauchzeichen, Lauf, Eine Spur zuviel Salz, Tanz in den Müll, Die Träumer sind die Ersten, Du hast nur Glück gehabt, Endlich ein Liebeslied, Regenbogenland, Und trotzdem weiter …  haben sich in unseren Köpfen und Herzen festgesetzt und sollen nicht nur an diesem Abend auch weiterhin gesungen werden. Wir freuen uns sehr auf einen bunten, vielschichtigen „Fred Ape Abend“ mit neuen und alten Songs unter Freunden. (10 €)       video1    video2    video3

Sa 11. Juni, 15-17 Uhr
Schnupperkurs „Impro-Theater“ 

Ein Kurs für jeden, der mal ausprobieren möchte wie Impro-Comedy funktioniert.
Ein kurzweiliger und aktiver Kurs mit Spiel, Spaß und Spannung. 
Spontanität und Flexibilitätstraining in voller Breite. 
Anmelden, vorbei kommen und Spaß haben. (20 €)
 
Ich freu mich auf Euch! Show-Buddy-Chefin Wibke Richter
Anmeldung: Info@showbuddies.de

Sa 11. Juni, 20 Uhr
Die „Showbuddies“ live on stage
Ulm’s Impro-Theater Nr. 1

Impro-Comedy mit den Showbuddies „Die Zwei“
Hier erwartet Euch eine einzigartige Duo Show!
 

Die „Showbuddies“ sind wieder unterwegs um für einen unvergesslichen Abend zu sorgen. Rein ins Vergnügen heißt im Impro-Comedy: Interaktives Theater voller Spiel. Spass und Spannung. Alles was an diesem Abend auf der Bühne gespielt, erzählt oder gesungen, wird im Moment für den Moment kreiert.

Nur für Euch, unserem Publikum! 
 
(12 €)  Kartenreservierung dringend empfohlen!

Fr 24. Juni, 19.30 Uhr
Frieden in kriegerischen Zeiten
Vortrag

Gibt es in der aktuellen Situation realistische Alternativen zur Aufrüstung? Oder war „Frieden schaffen ohne Waffen“ eine Schnapsidee? Darüber wollen wir heute Abend mit Friedens-, Konfliktforscher und Politikwissenschaftler Richard Bösch (Pax Christi Stuttgart) reden …

Kooperationspartner:
pax christi Rottenburg / Stuttgart
Katholische Erwachsenenbildung Ulm Alb-Donau
Das Evangelische Bildungswerk Alb-Donau
und die Urspringschule in Schelklingen
Eintritt frei

So 26. Juni, 11 Uhr
Vernissage / Ausstellungseröffnung

 

Ausstellung „Junge Kunst“

Werke aus dem Kunst-Unterricht des Joachim-Hahn-Gymnasiums und des Evangelischen Seminars Blaubeuren

Kubismus am Blautopf, ein Zeitsprung in den Straßen Blaubeurens, plastische Studien nach der Antike, Feuerwerke aus reinbunten Farbklängen, grafische Variationen zur Corona-Zeit u.v.a.

präsentieren Schüler aus den Klassenstufen 10 – 12 und zeigen, dass sie’s drauf haben.

Ihre Lehrerin Isabel Fuchs versucht, es ihnen nachzutun.