Die aktuelle Ausstellung im Nix

"WIR - Geschichten aus dem Alb-Donau-Kreis

Fotoausstellung

26. Juni - 1. Juli 2024

Die Fotoausstellung „Wir. Geschichten aus dem Alb-Donau-Kreis“ macht Station in der Blaubeurer Kleinkunst-Kneipe „Zum fröhlichen Nix“. Die vier Autoren des gleichnamigen Buches, das im vergangenen November zum 50-jährigen Bestehen des Alb-Donau-Kreises erschienen ist, präsentieren die schönsten Fotos – darunter großartige Porträts von Menschen, die zwischen Asselfingen und Emeringen sowie Amstetten und Balzheim leben und arbeiten. Nicht fehlen dürfen bei einer solchen Ausstellung natürlich die Seißener Backhausfrauen und der Schelklinger Archäologe Rudi Walter, besser bekannt als Steinzeit-Rudi, und auch der Mochentaler Galerist Ewald Karl Schrade. Beeindruckende Landschaftsaufnahmen runden die Ausstellung ab.

 

Finissage am 12. Juli, 19.30 Uhr

Auf der Finissage geben die Autoren Rudi Kübler, Oliver Schulz, Thomas Steibadler und Hans-Uli Thierer nicht nur Einblicke in das „Making of“ des Buches, sondern lesen auch Passagen aus den Porträts.

Musikalische Umrahmung:

Ist es Jazz? Nun ja, die Jazz-Polizei blättert noch im Strafgesetzbuch. Das legendäre Trio „Musik war ihr Hobby“ fängt die Songs zumindest mal gemeinsam an – dann muss es Jazz sein! Die zwei Musiker Christoph Mayer (Gitarre) und Klaus Thonke (Bass) begleiten die Finissage der Foto-Ausstellung „Wir. Geschichten aus dem Alb-Donau-Kreis“ mit Swing, Modern Jazz und Bossa. Wes Montgomery und Kenny Burrell lassen von sich hören, die Beatles und Carlos Santana blitzen durch. Ach ja, Rudi Kübler nimmt als einziger Nicht-Musiker den Bandnamen „Musik war ihr Hobby“ ernst: Er kümmert sich rührend um Trommeln und Becken. Und wenn die drei gut drauf sind, dann finden sie auch gemeinsam einen Schluss …

fbt
Sorgen bei der Finissage für Stimmung: "Musik war ihr Hobby"
Unser Steinzeit-Rudi
ADK Schrade Mochental
Backhaus Seissen